Online Marketing 2015 – Wie haben Unternehmen dieses Jahr im Web Erfolg?

FOR MY AMERICAN FRIENDS - This is a german Side - PLEASE KLICK HERE you will redirected to the right Informations...

Das Internet ist für die meisten Unternehmen mittlerweile eine unternehmenskritische Anwendung. Wer als Unternehmen nicht bei Google auf Seite 1 gelistet ist, existiert nicht!

Google ist die am meisten benutzte Suchmaschine weltweit. Warum? Weil Google die besten Suchergebnisse liefert. Die Suchmaschine verdient ihr Geld hauptsächlich durch Einblendung von Werbung (AdWords). Das sind die netten Bilder mit den Verkaufsslogans auf der rechten Seite. Die linke Seite ist die organische Suche. Google würde die gar nicht einblenden, wenn es nicht ein notwendiges Übel wäre. Um Menschen dazu zu bewegen, genau diese Suchmaschine zu benutzen, muss man halt auch gute Suchergebnisse einblenden, damit die Werbung auf der rechten Seite angezeigt werden kann und gesehen wird. Nur durch Klicks auf die Werbung verdient Google Geld und das nicht schlecht...ein paar Milliarden.

Um auch weiter der Platzhirsch (Marktführer) im Bereich der Suchmaschinen zu bleiben, muss Google sich den Bedürfnissen der Benutzer anpassen. Es geht der Trend eindeutig zu Mobilen Endgeräten (Smartphones, Tabletts). Immer mehr Menschen machen E-Mails, Webseiten und Online-Shops mit genau diesen Geräten auf. In den amerikanischen Statistiken liegen die Zahlen bei über 50% (2014), Tendenz stark ansteigend. Genau so ist dieser Trend auch in Deutschland zu beobachten.

Als Webseitenbetreiber und Unternehmen ist man auf Google angewiesen. Daraus ergibt sich, dass man nach deren Spielregeln arbeiten muss. Die große Suchmaschine hat die jetzt geltenden Regeln eindeutig erklärt und auch klar gemacht: "Wer sich als Webseitenbetreiber an die Regeln hält, wird belohnt und landet in der organischen Suche (= Suchergebnissen) oben. Wer nicht wird abgewertet.

Letztendlich sind die Forderungen von Google auf den gesunden Menschenverstand zurück zu führen. Die Suchmaschine braucht Kunden, wie jedes Wirtschaftsunternehmen und möchte auch keine Kunden verlieren. Deshalb nötigt sie jetzt Webseitenbetreiber, sich an die Kundenbedürfnisse anzupassen. Das hat für Wirtschaftsunternehmen auch enorme Vorteile: "Erfülle die Wünsche und Bedürfnisse deiner Kunden und du hast wirtschaftlichen Erfolg!"

Einige der absolut notwendigen Bedürfnisse sind:

- Mobile Ready

Webseiten müssen auf Mobilen Endgeräten vernünftig angezeigt und auch bedient werden können. Eine Seite muss sich der Größe des Bildschirmes des Ausgabegerätes anpassen und dabei lesbar sein. Die Buttons müssen einen Mindestabstand haben und groß genug sein, damit man sich nicht andauernd verdrückt.

Das gilt im Übrigen auch für E-Mails oder Newsletter.

Glücklicherweise hat Google nicht nur Forderungen, sondern stellt auch Prüfverfahren zur Verfügung. Hier ist ein Link, um seine eigenen Webpräsenzen auf Mobilität zu Überprüfen. Test auf Optimierung für Mobile Engeräte.

- Ladezeiten einer Webpräsenz

Ladezeiten von 6 Sekunden nimmt im Regelfall kein normaler Mensch mehr hin. Durch Optimierungen sind 3 Sekunden oder weniger durchaus machbar. Google testet in anderen Ländern gerade, Warnmeldungen in den Suchergebnislisten einzublenden. Sind die Ladezeiten zu lang, erscheint unter den jeweiligen Suchergebnissen eine Warnmeldung. Das fördert nicht gerade das Vertrauen eines möglichen Kunden in ein Unternehmen:"Vertrauen ist ein weiteres Bedürnis deiner Kunden!"

Vertrauen schafft Sicherheit bei Menschen. Sicherheit schafft langfristige positive Kundenbindung.

- Benutzbarkeit (Usability)

Wenn eine Webseite nicht benutzbar ist oder nur unter großen Anstrengungen, dann verlieren diese Webseiten Kunden. Das tut sich heutzutage keiner mehr an:"Was nicht benutzbar ist, das wird auch nicht benutzt!"

Das gilt vor allem bei Mobilen Endgeräten. Viele Menschen lesen Ihre E-Mails mit dem Smartphone oder kaufen auch darüber in einem Onlineshop ein. Shopbetreiber die diesem Umstand keinerlei Rechnung tragen verlieren Kunden, weil diese nicht richtig einkaufen können.

Auch hier hat Google Testverfahren, das sogar Empfehlungen zur Verbessung der Ladezeiten und Benutzbarkeit enthält, zur Verfügung gestellt. Google analysiert den Inhalt einer Webseite und erstellt dann Vorschläge zur Verbesserung der Geschwindigkeit der Seite.